So verringerst du die Verarbeitungsdauer deiner Videos

  • Aktualisiert

Wenn du Videos auf Patreon hochladen möchtest, ist es wichtig zu wissen, dass Patreon zwar die meisten modernen Videoformate und CODECs akzeptiert, bestimmte Arten von Videos jedoch möglicherweise ein wenig angepasst werden müssen, damit sie für den Upload optimiert sind.

Dieser Leitfaden führt dich durch die Schritte, die du ergreifen musst, um deine Inhalte zu standardisieren und die Verarbeitungszeit beim Hochladen von Videos auf Patreon zu verringern.

Standard-Eingabespezifikationen

Deine Videos zu standardisieren bedeutet, sicherzustellen, dass sie bestimmte Eingabespezifikationen erfüllen. Das kann Patreon helfen, deine Videos schneller zu verarbeiten und Fehler beim Hochladen von Videos zu reduzieren.

Die Standardeingabe hat die folgenden Attribute:

  • 1080 p/2K oder kleiner
  • H.264-Video-CODEC
  • 8 MBit/s oder weniger (Hardcap bei 16 MBit/s)
  • AAC-Audio-CODEC

Formate, die diese Spezifikationen nicht einhalten, sind nicht ideal und können zu extrem langsamen Uploadzeiten führen.

Wie erstelle ich Standardeingaben (mobil)

Die meisten Mobilgeräte nehmen standardmäßig H.264-8-Bit-4:2:0-Videos auf. Hier sind die wichtigsten Dinge, auf die du achten solltest:

  • Stelle sicher, dass die gesamte Datei-Bitrate unter 8 MBit/s liegt
  • Stelle sicher, dass die Ausgabedatei SDR-Bildgebung (Standard Dynamic Range) verwendet. Einige neuere Geräte nehmen Videos in HDR (High Dynamic Range) auf, was 10-Bit-422-Farben erfordert und von Patreon Video neu kodiert werden muss, damit es auf den meisten anderen Geräten unterstützt wird.
  • Stelle sicher, dass die Ausgabedatei kleiner als 1080 p (1920x1080) oder 2K (2048x1152) ist. Manche Kameras nehmen 4K-Videos auf, die derzeit bei Verwendung von Patreon Video auf 1080 p herunterkonvertiert werden.
  • Wenn möglich, wähle ein Keyframe-Intervall von etwa 5
    Sekunden, aber auf jeden Fall zwischen 2 und 10 Sekunden, und
    aktiviere die Closed-GOP-Kodierung. (Wenn du diese Optionen nicht in deiner App oder deinen Kameraeinstellungen siehst, ist das wahrscheinlich schon die Standardeinstellung)

iPhone-Kamera

Wenn du zu deinen iPhone-Einstellungen gehst (ab iOS 17.4.1) und Kamera > Formate aufrufst, kannst du festlegen, wie deine Videos aufgenommen werden.

Wenn du High Efficiency auswählst, wird das Video im HEVC-Format (h.265) aufgenommen, was nicht dem Standard entspricht. Stattdessen solltest du für die Videoaufnahme auf iPhones die Option Maximale Kompatibilität auswählen. So stellst du sicher, dass das Video im H.264-Codec aufgenommen wird, was die Verarbeitungszeiten auf Patreon beschleunigt.

Image 03-05-2024 at 11.53.JPG

Nicht standardmäßige Eingabe

Patreon kann gut mit Videos außerhalb der Standard-Eingabespezifikationen arbeiten. Aber weil andere Videos nicht auf vielen modernen Geräten nicht so einfach gestreamt werden können, muss Patreon einen ersten Kodierungsvorgang für nicht standardmäßige Eingaben durchführen, um eine Mezzanine-Datei zu erstellen. Das bedeutet, dass nicht standardmäßige Eingaben langsamer verarbeitet werden.

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

Was ist schiefgelaufen?