So passt du die Größe von Bildern auf Patreon an

  • Aktualisiert

In diesem Artikel werden die Empfehlungen von Patreon zur Größenanpassung von Bildern detailliert beschrieben, damit sie deinen Fans optimal angezeigt werden.

Du kannst Bilder mit beliebigen Abmessungen hochladen. Wir optimieren deine Bilder für das Web und für verschiedene Geräte. Im Folgenden führen wir einfach unsere Empfehlungen auf. Mach das, was das Beste für dich und deine Arbeit ist!

Bildgrößen und -verhältnisse

Nachfolgend findest du unsere empfohlenen Bildgrößen, damit deine Arbeit auf den Geräten der Mitglieder optimal angezeigt wird. Es ist in Ordnung, wenn deine Bilder größer als die aufgeführten Abmessungen sind. Wir empfehlen jedoch dringend, die aufgeführten Verhältnisse beizubehalten. Denk daran, dass wir sie für die Feeds und Geräte deiner Mitglieder optimieren.

Quadratische Bilder (Verhältnis 1:1)

Bildtyp

Empfohlene Größe Verhältnis

Profilbild

1024 x 1024 Pixel 1:1

Digitales Produkt-Heldenbild

400 x 400 px 1:1

Titelbild der Sammlung

1024 x 1024 Pixel 1:1

Breitere Bilder

Bildtyp

Empfohlene Größe Verhältnis

Hauptbild

1600 x 400 px 4:1

Levelbild

460 x 200 px 2,3:1

Querformat-Bilder (Verhältnis 16:9)

Bildtyp

Empfohlene Größe Verhältnis

Digitale Produktbilder

984 x 554 px 16:9

Video-Miniaturbild

1280 x 720 px 16:9

Querformat-Bilder (ca. 16:10)

Bildtyp

Empfohlene Größe Verhältnis

Bildbeiträge (Beitrags-Feed)

1500 x 900 px 1,67:1

Inline-Bilder (Post-Feed)

1500 x 900 px

1,67:1

Halte es konsistent

Für jede der oben genannten Verhältnisgruppierungen empfehlen wir, aus Gründen der visuellen Konsistenz dieselbe Bildgröße zu verwenden. Wenn du beispielsweise ein 1:1-Verhältnis für Ihr „Profilbild“ verwendest, wäre es von Vorteil, auch ein 1:1-Verhältnis für dein „Digital Product Hero Image“ und dein „Collection Cover Image“ zu verwenden, und im Idealfall behältst du für alle eine einheitliche Bildgröße von 1024 x 1024 px bei.

Mehr zu den Bildverhältnissen

Wir raten dir zwar, die Größe deiner Post-Bilder (Galerie und Inline) auf 1500 x 900 px anzupassen, es gibt jedoch einige bewährte Verhältnisse, die sich für Apps und das Web super eignen. Da du Bilder im größeren Format hochladen kannst, haben wir für jedes Verhältnis eine größere Version hinzugefügt. Beachte jedoch, dass auf Bildschirmen im Feed nicht mehr als eine Breite von etwa 1080 px angezeigt wird. 

Stil

Verhältnis Empfohlene Größe

Höher als breit

4:5
  • 1500 x 1875 px
  • 2500 x 3125 px

Filmstreifen

1,9:1
  • 1500 x 789 px
  • 2500 x 1316 px

Quadrat

1:1
  • 1500 x 1500 px
  • 2500 x 2500 px 

Größenänderung in Zoll anstatt in Pixeln

Wir raten dir, die Größe deiner Bilder in Pixeln zu ändern, wenn du sie für das Web abspeicherst. Wenn du jedoch Bilder in Zoll speichern möchtest, gibt es eine häufig verwendete Formel für die Konvertierung von Pixeln in Zoll. Dazu benötigst du die Punktdichte DPI (oder Auflösung) deines Bildes. 

Wenn du deine BILD-DPI hast, benutze folgende Formel: Teile die Pixelabmessungen durch die Auflösung

Beispiel:

Bildtyp

Pixelgröße DPI Zoll-Umrechnung

Bildbeiträge (Beitrags-Feed)

1500 x 900 px 72 20,83 x 12,5 Zoll

Weitere Tipps

Auf der sicheren Seite

Du gehst auf Nummer sicher, wenn du Bilder mit einer Breite zwischen 1500 px und 2500 px speicherst. Such in deiner Bildbearbeitungssoftware nach der Funktion „Für das Web speichern“ oder „Für das Web optimieren“ und wende diese an. 

Hochauflösende Bilder

Wir optimieren Post-Bilder für das Web und verschiedene Geräte. Wenn du unsere Option für Bild-Posts anwendest, wird die optimierte Version in deinem Post-Feed angezeigt. Wenn Patrons auf das Bild klicken, wird das Bild auf die ursprünglich hochgeladene Größe erweitert. 

Wenn du möchtest, dass Patrons auf die hochauflösende Datei deiner Bilder zugreifen können, empfehlen wir dir, deine Bilder als Anhang zu deinen Posts hochzuladen, insbesondere wenn du Inline-Bilder zu Text-Posts hinzufügst. Bitte beachte, dass Dateien im Anhang maximal 512 MB groß sein dürfen. 

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

Was ist schiefgelaufen?