So verwendest du deinen benutzerdefinierten Audio-RSS-Link

  • Aktualisiert

Wenn du eine*n Kreative*n abonnierst, der/die Audio-Beiträge teilt, hast du möglicherweise Zugriff auf einen exklusiven RSS-Feed, den du unterwegs anhören kannst – lies weiter, um mehr zu erfahren.

Erste Schritte mit deinem RSS-Link

Was bedeutet RSS?

RSS steht für Really Simple Syndication.Damit kannst du eine Informations- oder Unterhaltungsquelle wie beispielsweise einen Podcast abonnieren und dir Updates zukommen lassen.Diese Quellen werden als Feeds bezeichnet.

Kreative können auf Patreon RSS-Feeds für Mitglieder aktivieren, die direkt auf Patreon hochgeladene Audiodateien bereitstellen. Diese sind oft nur auf dem/den von ihnen angebotenen Level(n) verfügbar.Mit deinem RSS-Link kannst du dir die Posts von Kreativen unterwegs und in deiner bevorzugten Podcast-App anhören.

Wo finde ich meinen RSS-Link?

Wenn dein*e Kreative*r unsere RSS-Link-Funktion aktiviert hat, kannst du deinen exklusiven RSS-Link an diesen drei Stellen finden:

  • E-Mail: Wenn dein*e Kreative*r RSS-Abonnement-Links aktiviert hat, solltest du eine E-Mail mit deinem privaten RSS-Link mit dem Betreff erhalten haben. Hier ist deine Bestätigung für [Creator’s name]
  • Desktop und mobiles Web: Deinen RSS-Link findest du auf der Patreon-Seite des/der Kreativen auf dem Tab „Meine Mitgliedschaft“. Wenn der/die Kreative RSS aktiviert hat, findest du oben auf der Seite einen Schnelllink zum Kopieren deines RSS-Links. Klicke auf die Schaltfläche „Link kopieren“, um den Link in deine Zwischenablage zu kopieren, und füge ihn in die Podcast-App oder die RSS-App deiner Wahl ein.
  • Patreon-App: Geh zur Seite des/der Kreativen und tippe auf das Menü mit den drei Punkten More.png in der oberen rechten Ecke und wähle dann „Audio-RSS-Link abrufen“

Wenn du an den oben genannten Stellen keinen RSS-Link siehst, hat dein/e Kreative*r Audio-RSS auf Patreon nicht aktiviert.

So abonnierst du deinen RSS-Link in einer Podcast-App

Kopiere deinen RSS-Link und nutze die Funktion „Abonnieren“ in der Podcast-App deiner Wahl.Jede Podcast-App unterscheidet sich darin, wie du den Link deinem Player hinzufügst. Daher findest du unten in der Liste der geeigneten Apps eine Anleitung für einige der am häufigsten verwendeten Apps.Diese Anleitung kommt nicht von Patreon, sondern stammt aus anderen Quellen.

Apps, die mit deinem benutzerdefinierten Audio-RSS kompatibel sind

Unten findest du die iOS- und Android-Apps, die mit Patreon kompatibel sind.Ein Sternchen (*) hinter einer App bedeutet, dass es sich bei der App um einen kostenpflichtigen Dienst handelt, der möglicherweise auch werbefreies Streaming ermöglicht.

Betriebssystem Apps
Kompatible iOS-Apps
Kompatible Android-Apps
  • Beyond Pod
  • Dog Catcher*
  • Player FM* (Hierfür brauchst du ein Konto, um unser privates RSS importieren zu können.)
  • Pocket Casts*
  • Podcast Addict*
  • PodcastGuru*
  • Podcast Republic*
  • Podcasts Tracker*
  • Podcasty
  • PodKicker
  • Swoot
  • Google Podcasts
Apps, die nicht kompatibel sind
  • Podomatic
  • Podcast App
  • PodcastOne
  • DoublePod
  • PodcastHD
  • PodBean
  • Spotify (Spotify unterstützt zwar keine privaten Podcast-Feeds, aber du kannst weiterhin Patreon-Audios auf Spotify anhören.Lies weiter oder geh direkt zum Hilfe-Center-Artikel: Hör dir deine exklusiven Patreon-Audios auf Spotify an
Apps, die keine Authentifizierung unterstützen

Bei der Authentifizierung wird die Identität bestätigt, indem gültige Anmeldeinformationen zur Überprüfung bereitgestellt werden, z. B. ein Benutzername und ein Kennwort.

  • TuneIn Radio
  • Stitcher
  • Castbox

So findest du die einmal abonnierten Folgen

Jede Podcast-App hat eine andere Benutzerführung. Dennoch findest du normalerweise die Folgen, indem du in der Podcast-App nach einem Abschnitt suchst, in dem Episoden, Shows oder die Bibliothek aufgeführt sind.

Hilfe bei Problemen

Beheben von Problemen mit deinem RSS-Link

Da der RSS-Link auf Apps von Drittanbietern basiert, können einige Probleme auftreten, wenn du versuchst, deinen Podcast anzuhören.

  • Wenn in deiner Podcast-App keine neuen Episoden mehr angezeigt oder aktualisiert werden, versuche Folgendes:
    • Deinstalliere deine Podcast-App und installiere sie erneut
    • Entferne dein Abonnement und aktiviere es erneut, indem du denselben individuellen RSS-Link verwendest, der im Abschnitt Meine Mitgliedschaft auf dem Patreon des/der Kreativen angezeigt wird
    • Aktualisiere den Feed in deiner Podcast-App.Viele Apps verwenden die Pull-down-Funktion oder eine Schaltfläche, um den Feed zu aktualisieren
  • Wenn die Fehlermeldung „URL/Server kann nicht gefunden werden“ angezeigt wird.Der RSS-Link wurde möglicherweise falsch eingegeben oder falsch kopiert, was häufig zu dieser Fehlermeldung in der App führt.Bitte versuche erneut, den RSS-Link zu kopieren/einzufügen
  • Du weißt nicht, wo du deinen RSS-Link auf der Creator-Seite findest? Du findest deinen RSS-Link auf dem Tab „Meine Mitgliedschaft“ auf der Creator-Seite:
  • Der RSS-Link wird bei „Meine Mitgliedschaft“ nicht angezeigt, obwohl er es sollte?Versuche, deine Seite zu aktualisieren, den Cache zu leeren oder im Inkognito-Modus deines Browsers auf das Tab „Meine Mitgliedschaft“ zuzugreifen

Wenn diese Schritte zur Fehlerbehebung nicht funktionieren.In diesem Fall empfehlen wir dir, eine andere Podcast-App oder einen anderen RSS-Feed-Reader zum Abonnieren zu verwenden.Wenn es dann immer noch nicht funktioniert, wende dich bitte an uns. Möglicherweise handelt es sich in diesem Fall nämlich um ein Problem mit dem Feed selbst.

Problemlösung beim Hören von Audio-Dateien in der Patreon-App

Führe die folgenden Schritte durch, wenn beim Abhören von Audio-Dateien in der Patreon-App Probleme auftreten sollten:

  1. Schalte dein Gerät aus und starte es neu.
  2. Melde dich in der Patreon-App von deinem Konto ab.
  3. Deinstalliere die Patreon-App und installiere sie erneut (die neuesten Versionen sind unten verlinkt):
  4. Melde dich wieder in der Patreon-App an.
  5. Suche und installiere die für das Gerät verfügbaren Softwareupdates.

Wenn du in deiner Gegend schlechten Empfang hast, dann versuche, dich mit dem WLAN zu verbinden. Damit sollte es schneller (und besser) klappen.

Weitere Informationen zu deinem privaten RSS-Link und -Feed

  • Gib deinen privaten RSS-Link nicht weiter.Dein RSS-Link von Patreon ist ausdrücklich für dich als Mitglied des/der Kreativen gedacht, die/der diesen Benefit anbietet.Er enthält einen Autorisierungs-Token, der direkt mit deinem Konto verknüpft ist.
  • Wenn du ihn mit Dritten teilst, erhalten sie Zugriff auf die Benefits, für die du bezahlst – und der/die Kreative verliert ein potenzielles Mitglied.
  • Websites und Dienste, die RSS-Feeds mit anderen Nutzern teilen, dürfen unsere Feeds grundsätzlich nicht hosten.Viele werden sofort gesperrt.Möglicherweise wird dein Konto gesperrt, wenn der Feed auf einer anderen Website gefunden wird.
  • Bei einigen Apps kannst du deinen RSS-Feed nicht hinzufügen, weil sie die Authentifizierung in Podcasts nicht unterstützen.Wenn wir feststellen, dass diese Apps nicht mit RSS-Feeds kompatibel sind, führen wir sie in diesem Artikel unter „Apps, die mit deinem benutzerdefinierten Audio-RSS nicht kompatibel sind“ auf.
  • Bei einigen Apps müssen die Kreativen die Feeds selbst einreichen (und normalerweise eine Gebühr dafür entrichten).In diese Apps kannst du deinen RSS-Feed nicht einfügen, da der/die Patreon-Kreative, dem/der der Podcast gehört, keine Möglichkeit hat, einen Feed ohne Authentifizierung zu erstellen.
  • Nur Audio-Posts, die dein*e Kreative*r hochgeladen hat, werden in deinem privaten RSS-Feed angezeigt.Posts mit Video- und Textbeiträgen werden in deinem Feed nicht angezeigt.Ebenso werden Audio-Link-Posts (wie Soundcloud) in deinem RSS-Feed nicht angezeigt.Keine Sorge – Du kannst weiterhin auf diese Posts zugreifen, indem du dich auf einem Desktop oder in der Patreon-App anmeldest .
  • Beim Herunterladen von Podcasts fallen möglicherweise Gebühren deines Telekommunikationsunternehmens für das Datenvolumen an.Viele Podcast-Apps verfügen über Einstellungen, um die Anzahl der Downloads pro Show zu begrenzen, sodass du beispielsweise nicht alle neuen, sondern nur die drei neuesten Folgen herunterladen kannst.Vielleicht kannst du deine App auch so einstellen, dass die Daten ausschließlich über WLAN anstatt über die Datenverbindung deines Handys heruntergeladen werden.Weitere Informationen findest du in den Einstellungen deines Handys und in der von dir verwendeten App.

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

Was ist schiefgelaufen?