Kreative in der EU: häufig gestellte Fragen zum Thema Steuern

  • Aktualisiert

Muss ich auf meine Zahlungen von Mitgliedern Mehrwertsteuer erheben?

Nein, Patreon zieht die Mehrwertsteuer auf Unterstützungszahlungen ein und führt diese ab. Weitere Informationen zum Umgang mit der Mehrwertsteuer auf Patreon findest du in diesem Leitfaden:  So funktioniert die MwSt. (Mehrwertsteuer) auf Patreon

Behält Patreon Einkommensteuern von meinen Zahlungen ein?

Nein. Patreon behält keine Steuern von deinem auf Patreon verdienten Einkommen ein. Du kannst deine Einkünfte einsehen, indem du den Abschnitt „Einkommen“ auf deiner Seite aufrufst.

Zieht Patreon Steuern auf Gebühren von meinen Zahlungen ab?

Als Marktplatzvermittler unterliegt Patreon möglicherweise Verpflichtungen in Bezug auf Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer* im Zusammenhang mit den Dienstleistungsgebühren, die es seinen Kreativen in Rechnung stellt. Solche Verpflichtungen hängen in der Regel von den in einer bestimmten Gerichtsbarkeit geltenden Vermittlerregeln, der Art der Dienstleistung, dem Standort und dem Geschäftsstatus des/der Kreativen sowie den spezifischen Regeln in jeder Gerichtsbarkeit in Bezug auf den Steuerort und alle relevanten Befreiungen ab.

Mit der Einführung eines frühzeitigen Commerce-Zugangs auf der Plattform im Juni 2023 wird Patreon damit beginnen, die anwendbaren indirekten Steuern auf Dienstleistungen zu erheben, die seinen Kreativen auf steuerfreier Basis bereitgestellt werden. Die Erhebung von Steuern zusätzlich zu den Gebühren für Kreative erfolgt schrittweise, damit Patreon und Kreative die bestmögliche Einhaltung der Steuervorschriften gewährleisten können.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel „Steuern auf Gebühren für Kreative“

Übernimmt Patreon den Einzug und die Abführung der Mehrwertsteuer in meinem Namen oder im Namen von Patreon?

Patreon erledigt dies im Namen von Patreon. 

Wird das Geld, das ich mit Patreon verdiene, als „steuerpflichtiges Einkommen“ eingestuft?

In vielen Ländern Europas wird dein Einkommen als steuerpflichtiges Einkommen eingestuft.

Wenn mein Patreon eine in der EU ansässige Wohltätigkeitsorganisation oder gemeinnützige Organisation ist, wird mein Patreon-Einkommen dann trotzdem als steuerpflichtiges Einkommen eingestuft?

Die Steuergesetze variieren von Land zu Land, daher können wir leider keine spezifische Steuerberatung anbieten. 

Behält Patreon Steuern auf meine Zahlungen für die US-Regierung ein?

Nein. Patreon behält keine Steuern von deinem auf Patreon verdienten Einkommen ein. Du findest deine Einnahmen, indem du auf Community und dann in der Menüleiste auf den Link Dokumente klickst.

Wird die Mehrwertsteuer, die meine Mitglieder zahlen, in die USA abgeführt? Wenn nicht, wohin dann?

Die Mehrwertsteuer, die deine Mitglieder zahlen, wird von Patreon eingezogen und an die Länder abgeführt, in denen deine Mitglieder ansässig sind. Du kannst die Länder, in denen Mehrwertsteuer erhoben wurde, im Abschnitt „Dokumente“ deiner Seite überprüfen

Was ist ein W8BEN-Formular?

Ein W8BEN-Formular, das offiziell „Certificate of Foreign Status of Beneficial Owner for United States Tax Withholding and Reporting“ heißt, ist ein Formular, mit dem Patreon Nutzer als nicht mit den USA verbunden und somit außerhalb der Meldepflichten behandeln kann. Die USA verlangen, dass wir alle Nutzer melden, an die wir mehr als 20.000 US-Dollar überweisen und die „US-Bürger sind oder bei denen wir Grund zu der Annahme haben, dass sie US-Bürger sind“. Eine in US-Dollar bezahlte Person würde zu der Annahme führen, dass die US-Staatsbürgerschaft besteht, was wir mit einem ausgefüllten Formular widerlegen können. Mit anderen Worten: Das Formular ist eine Möglichkeit zum Nachweis der Nicht-US- Staatsbürgerschaft.

Wie viel Mehrwertsteuer wird pro Land erhoben?

Die Mehrwertsteuersätze variieren je nach Land. Eine vollständige Liste der Mehrwertsteuersätze finden Sie hier.

Warum muss ich das W8BEN-Formular ausfüllen, wenn ich vom irischen Patreon-Unternehmen bezahlt werde?

Gemäß unseren Bedingungen schließen alle Ersteller einen Vertrag mit Patreon, Inc., einem US-amerikanischen Unternehmen. Daher erfolgen alle Zahlungen durch das US-amerikanische Unternehmen.

Was sind Steuerabkommensvergünstigungen?

Für den Fall, dass du US-amerikanische*r Staatsbürger*in bist, der/die im Ausland lebt (oder alternativ ein*e ausländische*r Staatsbürger*in, der/die in den USA lebt oder auftritt), würden Steuerabkommen sicherstellen, dass du nicht zweimal dasselbe Einkommen versteuern musst. Für die meisten Menschen ist dies nicht anwendbar, und nur in deinem Heimatland (vorausgesetzt, du lebst dort, wo du Staatsbürger*in bist) wird dein Einkommen besteuert.

Wie melde ich mein Patreon-Einkommen ohne ordnungsgemäße Rechnung bei den Steuerbehörden?

Wir arbeiten an verbesserten Rechnungen, aber in der Zwischenzeit sind alle Informationen, die zur Meldung deines Einkommens erforderlich sind, auf der Registerkarte „Einnahmen“ deiner Startseite verfügbar.

Mein*e Steuerberater*in weiß auch nicht, wie er/sie Einkommen durch Patreon melden soll. Wo finden wir Informationen dazu?

Die Steuergesetze variieren von Land zu Land, daher können wir leider keine spezifische Steuerberatung anbieten.

Wie gehe ich mit Einkommen durch Patreon um, wenn ich ein umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen bin?

Die Anwendung steuerlicher und damit verbundener Steuer-Compliance-Verpflichtungen hängt vom Standort des/der Kreativen und, an Standorten außerhalb der USA, häufig vom Geschäftsstatus des/der Kreativen ab. Für eine optimale Steueranwendung empfehlen wir dir, die erforderlichen Standortdaten in deinem Patreon-Konto sowie deine relevante Umsatzsteuer-Identifikationsnummer im verfügbaren Feld des W8-Formulars im Abschnitt „Steuern“ deines Patreon-Kontos anzugeben.

Informationen zum Hinzufügen deiner Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zum W8-Formular und eine Liste relevanter Umsatzsteuer-IDs findest du in unserem Hilfe-Center-Artikel Angabe deiner Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

 

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

Was ist schiefgelaufen?