So funktioniert die Abrechnung pro Werk

  • Aktualisiert
Die Abrechnung pro Werk ist eine großartige Option für Kreative, die eine flexible Abrechnungslösung für ihre Mitgliedschaften wünschen. Während die Abrechnung pro Werk mehr Kontrolle über die Abrechnung bietet (Mitgliedern wird nur dann eine Gebühr berechnet, wenn du einen Post in Rechnung stellst), werden wir einige Details zur Funktionsweise mit dir teilen, um dir bei der Entscheidung zu helfen, ob sie für dein Mitgliedschaftsunternehmen geeignet ist.

Einige Begriffe, die wir verwenden werden:

  • zahlungspflichtiger Post = wenn du einen Post erstellst und Mitglieder abrechnen“ auswählst
  • Monatslimit = ein Abrechnungsmaximum, das Mitglieder festlegen können
  • Archiv = Posts, die vor dem Beitritt eines Mitglieds veröffentlicht wurden
  • ausstehende Rechnung = eine Rechnung, die am 1.  Tag des Folgemonats fällig wird 

Zahlungspflichtigen Post erstellen – Erstellung der Rechnungen für deine Mitglieder

Um einen sogenannten zahlungspflichtigen Post zu veröffentlichen, klicke beim Veröffentlichen eines Posts für alle oder zahlende Mitglieder auf das Feld „Diesen Post in Rechnung stellen“.

 
Screen Recording 2023-12-15 at 04.51.20 PM.gif
 
Sobald sie deinem Patreon beigetreten sind, erhalten Mitglieder Zugriff auf deinen gesamten Repertoire-Katalog von Posts, die nur Mitgliedern vorbehalten sind. Dies gilt für alle Abrechnungsoptionen von Patreon. Mitglieder erhalten sofortigen Zugang zu deinen kreativen Inhalten, sobald ihre Mitgliedschaft bestätigt wurde.

Für zahlungspflichtige Posts, die du während ihrer aktiven Mitgliedschaft veröffentlichst, wird den Mitgliedern ihr monatliches Limit in Rechnung gestellt. Dies bedeutet, dass Mitglieder für zahlungspflichtige Posts, die du vor ihrem Beitritt veröffentlicht hast, nicht belastet werden.


Wann werden die Rechnungen für meine Mitglieder verarbeitet? 

  • Am 1. des Folgemonats: Wenn du einen zahlungspflichtigen Post verfasst,wird den Mitgliederkonten ein eausstehende Rechnung ausgestellt. Wir bearbeiten die ausstehenden Rechnungen deiner Mitglieder jeweils zum 1. des Folgemonats. Wenn du also am 1. Juni einen zahlungspflichtigen Post verfasst, wird den Konten der aktiven Mitglieder eine ausstehende Rechnung ausgestellt. Diese ausstehenden Rechnungen werden am 1. Juli bearbeitet. Nach der Bearbeitung findest du den Betrag auf der Registerkarte „Abrechnung und Auszahlungen“

ODER

  • Sobald Mitglieder ihre Mitgliedschaft kündigen: Wenn Mitglieder ihre Mitgliedschaft bei einem/einer Kreativen, der/die mit Abrechnung pro Werk arbeitet, kündigen, versuchen wir, das Konto dieser Mitglieder mit allen ausstehenden Rechnungen zu belasten. 
Erfahre hier mehr über den Abrechnungsprozess von Mitgliedern: So stellst du Mitgliedern und Kunden Rechnungen aus

Monatliches Limit für Mitglieder

Manchmal auch als monatliches Maximum bezeichnet: Das monatliche Limit eines Mitglieds ist der Höchstbetrag, der ihm für zahlungspflichtige Posts in einem bestimmten Monat in Rechnung gestellt wird. Das monatliche Limit stellt sicher, dass Mitgliedern niemals mehr berechnet wird, als sie bei ihrem Beitritt zu deinem Patreon vereinbart haben. 

Dieses Limit wird während der Bestätigung der Mitgliedschaft festgelegt und kann den ganzen Monat über bearbeitet werden. – Keine Sorge, bei einer Senkung des monatlichen Limits werden ausstehende Rechnungen nicht entfernt. Wenn kein monatliches Limit aktiviert ist, kann den Mitgliedern jeder zahlungspflichtige Post, den du erstellst, in Rechnung gestellt werden. 

Checkout_Patreon_2023-12-15_at_5_01_05_PM.jpg 

Bedeutet dies, dass Mitglieder keinen Zugang mehr haben, nachdem ihnen ihr monatliches Limit in Rechnung gestellt worden ist? 

Nein. Mitglieder haben Zugang zu allen zahlungspflichtigen Posts sowie zu Posts, die nur Mitgliedern vorbehalten sind, solange sie über eine aktive Mitgliedschaft bei dir verfügen und keine abgelehnten Rechnungen ausstehen. 

Beispiel: Jake tritt am 12. Juli deinem 5-Dollar-Level bei und legt ein monatliches Limit von zwei zahlungspflichtigen Posts oder 10 Dollar fest. Nach dem Beitritt hat Jake Zugriff auf alle deine kostenpflichtigen und nur für Mitglieder zugänglichen Posts und kann diese kommentieren. Du verfasst zahlungspflichtige Posts am: 13. Juli, 22. Juli und 30. Juli. Jake hat auf seinem Konto ausstehende Rechnungen für deine zahlungspflichtigen Posts vom 13. und 22. Juli. Am 1. August werden Jake 10 Dollar für seine im Juli ausstehenden Rechnungen berechnet. 

Überprüfe die aktuellen monatlichen Limits der Mitglieder

Du kannst die aktuellen monatlichen Limits deiner Mitglieder ansehen, indem du eine CSV-Datei deiner aktiven Mitglied herunterlädst. Das funktioniert wie folgt:
  1. Gehe zu deinem Beziehungs-Manager
  2. Mitgliedschaftstyp festlegen > Aktive Mitglieder > SchaltflächeCSV.

Die monatlichen Limits der Mitglieder findest du in der Spalte mit der Bezeichnung „Max. Posts“ der von dir heruntergeladenen CSV-Datei. Die aufgeführte Zahl gibt an, wie viele Posts den Mitgliedern in einem bestimmten Monat für zahlungspflichtige Posts in Rechnung gestellt werden.

Als Kreative*r mit Abrechnung pro Werk posten

Obwohl du pro Werk erstellst, hast du die Möglichkeit, den Post-Zugriff auf verschiedene Arten festzulegen. Im Folgenden führen wir dich durch die verschiedenen Möglichkeiten, wie du auf deiner Seite Posts veröffentlichen kannst. Das Wichtigste ist, dass du den Zugriff für zahlungspflichtige Posts auf zwei verschiedene Arten festlegen kannst (Nur für Mitglieder oder Öffentlich). 

In diesem Abschnitt erfährst du, wie du den Zugang zu diesen beiden Arten von Posts festlegen kannst: 

Posts, die du Mitgliedern in Rechnung stellen kannst

Um Mitgliedern einen Post in Rechnung zu stellen, klicke beim Veröffentlichen unbedingt auf das Feld „Für diesen Post berechnen“.

Zahlungspflichtiger Post für „Zahlende Mitglieder“

Mitgliedern wird ein ausstehender Betrag in Rechnung gestellt und nur zahlende Mitglieder haben Zugang zum Post. Fans oder kostenlose Mitglieder, die auf deine Seite kommen, wird der Inhalt deines Posts nicht angezeigt. Wir bearbeiten ausstehende Rechnungen am 1. Tag des Folgemonats oder auch sofort, wenn Mitglieder ihre Mitgliedschaft bei dir kündigen.

Screenshot_2023-12-18_at_16_04_23-2.png

Zahlungspflichtiger Post für „Alle“

Den zahlenden Mitgliedern wird ein ausstehender Betrag in Rechnung gestellt, und der Post ist öffentlich sichtbar. Somit können alle deine zahlenden Mitglieder, kostenlosen Mitglieder und Fans gleichermaßen diesen Post sehen. Wir bearbeiten ausstehende Rechnungen am 1. Tag des Folgemonats oder auch sofort, wenn Mitglieder ihre Mitgliedschaft bei dir kündigen.

Screenshot_2023-12-18_at_16_16_36.png

Nicht zahlungspflichtige Posts 

Zahlungspflichtige Mitglieder

Mitgliedern wird dieser Post nicht in Rechnung gestellt. Alle Mitglieder (auf jedem Mitgliedschaftslevel) haben jedoch Zugriff auf den Post.

Screenshot_2023-12-18_at_16_22_22.png

Für bestimmte Mitglieder

Deinen Mitgliedern wird dieser Post nicht in Rechnung gestellt und er ist nur für von dir ausgewählte Mitgliedschaftslevel sichtbar.

Screenshot_2023-12-18_at_16_22_58.png

Öffentlicher, nicht zahlungspflichtiger Post

Deinen Mitgliedern wird keine Rechnung gestellt und der Post ist öffentlich sichtbar. Das bedeutet, dass alle deine Mitglieder, kostenlosen Mitglieder und Fans diesen Post sehen können.

Screenshot_2023-12-18_at_16_21_10.png

Häufig gestellte Fragen

  • Nein. Um sicherzustellen, dass Mitglieder weiterhin in der Lage sind, Kreative mit Abrechnung pro Werk zu unterstützen, auch wenn sie nur über ein begrenztes Budget verfügen, können Mitglieder einen monatlichen Höchstbetrag für Abrechnungen festlegen. Mitgliedern wird jeder zahlungspflichtige Post, den du während ihrer aktiven Mitgliedschaft erstellst, bis zu ihrem monatlichen Höchstbetrag in Rechnung gestellt. In diesem Artikel erfährst du mehr über die monatlichen Höchstbeträge für Mitglieder: Wie lege ich einen monatlichen Höchstbetrag für meine Mitgliedschaft fest?

  • Wir möchten immer die Zahlungen deiner Patrons verarbeiten. Wenn eine Zahlung abgelehnt wird, bedeutet dies normalerweise, dass der Kreditkartenaussteller des Patrons (Bank oder PayPal) die Gebühr aus irgendeinem Grund blockiert. Wenn die Zahlung eines Patrons abgelehnt wird, verliert dieser Patron sofort den Zugriff auf deine Posts, die nur Patrons vorbehalten sind, sowie bezahlte Posts. Sie erhalten erst dann wieder Zugang, wenn sie ihre abgelehnte Zahlung geklärt haben.

    Weitere Informationen zu abgelehnten Zahlungen findest du hier: Abgelehnte Zahlungen

  • Letztendlich liegt es ganz bei dir, ob du die Abrechnung pro Werk verwenden solltest oder nicht! Wichtige Hinweise:
    • Als Kreative*r mit Abrechnung pro Werk wirst du nicht im Voraus bezahlt. Wenn du einen zahlungspflichtigen Post erstellst, wird sofort eine ausstehende Rechnung auf den Konten deiner Patrons verbucht. Du musst jedoch bis zum 1.  Tag des Folgemonats warten oder solange, bis dein Patron kündigt, um die Zahlung zu erhalten. Es ist wichtig, dich selbst zu fragen, ob du bis zum 1. warten kannst.
    • Du verkaufst deinen Patrons nicht einfach nur eine „Sache“. Deine Patrons haben eine Mitgliedschaft bei dir, die ihnen Zugang gewährt. Die Abrechnung pro Werk ist lediglich deine gewählte Art der Zahlungsabwicklung für diese Mitgliedschaft.
    • Es ist nicht garantiert, dass jedem Patron jeder Post in Rechnung gestellt wird. Wie bereits erwähnt, verpflichten sich Patrons dazu, jeden Monat einen bestimmten Betrag zu zahlen. Wir können dieses Limit nicht überschreiten.

    Beispiele, bei denen die Abrechnung pro Werk ausgezeichnet funktioniert:

    • Kreative, die vierteljährliche Werke veröffentlichen – beispielsweise Rezensionen, Zines und Anthologien.
    • Kreative, die nicht jeden Monat posten. Wenn du nicht jeden Monat Kreationen für Patrons veröffentlichen möchtest, ist es sinnvoll, dass du sie nicht monatlich mit einer Abrechnung belastest. Die Abrechnung pro Werk bietet diese Flexibilität.
  • Leider nein. Wir können keine Mitglieder mehr abrechnen, sobald wir uns in einem neuen Abrechnungszyklus befinden. Der Abrechnungszyklus beginnt um Mitternacht pazifischer Standardzeit am 1.  Tag eines jeden Monats. Um Mitgliedern einen bestimmten Monat in Rechnung zu stellen, musst du einen zahlungspflichtigen Post veröffentlichen (klicke beim Veröffentlichen auf Diesen Post in Rechnung stellen).

  • Wenn du bereits einen Post veröffentlicht und vergessen hast, Diesen Post in Rechnung stellen auszuwählen, kannst du den Post nicht mehr dahingehend bearbeiten, dass die Zahlungsart deiner Mitglieder belastet wird. Wenn du deinen Post bereits veröffentlicht hast und feststellst, dass du die Option „Diesen Post in Rechnung stellen“ nicht ausgewählt hast, empfehlen wir am besten, einen neuen Post mit dem Inhalt zu veröffentlichen und das Kontrollkästchen Diesen Post in Rechnung stellen zu aktivieren. Sobald du deinen zahlungspflichtigen Post veröffentlicht hast, kannst du den vorherigen Post löschen. So löschst du Posts: Bearbeiten oder löschen meines Posts

    Tipp: Es ist hilfreich, deinem neuen Post eine Änderung hinzuzufügen, damit die Mitglieder wissen, warum es sich um scheinbar „doppelte Posts“ handelt.
  • Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass die Abrechnung pro Werk unsere Legacy-Abrechnung ist und nicht mit der Absicht eingerichtet wurde, dass Posts eine „Sache“ sind, die du deinen Mitgliedern verkaufst. Die Idee dahinter ist, dass deine Mitglieder dich unterstützen möchten und deine Arbeit für wertvoller halten als Werbeeinnahmen. Versuche nicht, deine zahlungspflichtigen Posts als Sache zu betrachten, die deine Mitglieder „gekauft“ haben, sondern als von dir erstellte Werke – und deine Mitglieder haben eine Mitgliedschaft, die ihnen Zugang zu deinen Werken gewährt. Mitglieder schätzen diese Werke auf verschiedenen Leveln der Unterstützung.

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

Was ist schiefgelaufen?